Bernies Theorie Cardigan by Astrid Müller

Bernies Theorie Cardigan

Knitting
January 2023
Fingering (14 wpi) ?
25 stitches = 4 inches
US 4 - 3.5 mm
US 1½ - 2.5 mm
1531 - 1969 yards (1400 - 1800 m)
individuell
Flag of English English German
This pattern is available for €4.90 EUR buy it now

Der Ausschnitt des Bernies Theorie Sweaters ist inspiriert von den hübschen Jäckchen, die Bernadette in Big Bang Theorie trägt.Du kannst Dich entscheiden, welches der beiden Muster Du am Körper stricken möchtest. Das Lacemuster ist gut geeignet für weiche, flauschigere Garne, das Rautenmuster für runde, mehrfädige Garne, die mehr Stand haben.

Ich gebe Dir drei Maschenzahlen vor, für die ich den Cardigan berechnet habe. Sie beziehen sich nur auf den Halsausschnitt und nicht auf die Größe des gesamten Sweaters, die ergibt sich später daraus, wieviele Raglanzunahmen Du arbeitest. Es gibt keine festen Größen, Du strickst, bis es paßt.
Es gibt zusätzlich die Möglichkeit, das Verhältnis von Ärmel- zu Körperweite anzupassen.

Maße meiner Modelle:
Version 1/Version 2
Ausschnitt: 57 cm/ 60 cm
Länge ab Schulter: 59 cm/ 62 cm
Umfang Oberkörper: 120 cm/ 124 cm
Ärmelumfang oben/unten: 38/16 cm/ 40/16 cm

Ich habe bei beiden Modellen am Körper eine Mehrweite von ca. 20 cm und bei den Ärmeln oben eine Mehrweite von 4 – 6 cm. Du kannst hier natürlich nach Deinen persönlichen Wünschen anpassen.

Maschenprobe auf 10cm mit 2,5 mm bzw.3,5 mm: 27 bzw. 26/ 26 bzw. 25 Maschen
Es ist nicht wichtig, meine Maschenprobe zu erreichen!

Version 1: ca. 420 g Rohrspatz und Wollmeise pure (350 m/100 g, 100% Merino superwash, hier in
der Färbung Lebkuchen Herzerl), Nadelstärken 3,5 und 2,5 mm
Version 2: Ca. 300 g Mme Benoir Lux Love (400 m/100 g70% Baby Alpaka, 20% Seide, 10% Cashmere, hier in der Färbung Achtsamkeit), Nadelstärken 3,5 und 2,5 mm
(Die Angaben zum Verbrauch beziehen sich auf meine Modelle und können je nach Größe, Garn und Strickweise abweichen.)

The neckline of the Bernies Theory Sweater is inspired by the pretty jackets Bernadette wears in Big Bang Theory.You can decide which of the two patterns you want to knit on the body. The lace pattern is good for soft, fluffy yarns, the diamond pattern for round, multi-threaded yarns that have more stand.

I’ll give you three stitch counts for which I calculated the cardigan. They refer only to the neckline and not to the size of the whole sweater, which will be determined later by how many raglan stitches you work. There are no fixed sizes, you knit until it fits.
There is also the possibility to adjust the ratio of sleeve to body width.

Measurements of my models:
Version 1/Version 2
Neckline: 57 cm/ 60 cm
Length from shoulder: 59 cm/ 62 cm
circumference upper body: 120 cm/ 124 cm
Sleeve circumference top/bottom: 38/16 cm/ 40/16 cm

I have with both models at the body a positive ease of about 20 cm and at the sleeves of 4 - 6 cm. You can of course adjust here according to your personal wishes.

Stitch gauge on 10cm with 2,5 mm resp.3,5 mm: 27 resp. 26/ 26 resp. 25 stitches
It is not important to reach my stitch gauge!

Material
Version 1: ca. 420 g Rohrspatz und Wollmeise pure (350 m/100 g, 100% merino superwash, here in the color Lebkuchen Herzerl), needle 3,5 und 2,5 mm
Version 2: Ca. 300 g Mme Benoir Lux Love (400 m/100 g70% Baby Alpaka, 20% silk, 10% cashmere, here in the color Achtsamkeit), needle 3,5 und 2,5 mm
(The quantities refer to my models and may vary depending on size, yarn and knitting method).