Emporeio by Mona C. NicLeòid

Emporeio

Knitting
May 2018
Fingering (14 wpi) ?
26 stitches and 30 rows = 4 inches
in stockinette
US 2½ - 3.0 mm
547 - 1148 yards (500 - 1050 m)
12 sizes from 28 to 50'' bust, see details below
Flag of English English German
This pattern is available for $7.00 USD buy it now

Emporeio ~ the village. This is the first pattern in the Return to Santorini Collection. The other two will be Skaros and Akrotiri. If you buy Emporeio you will receive a discount on the two subsequent patterns.

Emporeio, one of the lesser known inland villages in the island of Santorini, is an enchanting place: a maze of narrow lanes and steps, winding around the remains of a medieval “kasteli”, a settlement fortified against pirates.

Sizing / yarn requirements: See bottom picture for detailed sizing and yardage table.

The top is meant to be worn with a bit of negative ease in the bust area, that means you should choose a size in which the bust is a few cm / 1-2 inches smaller than on your body. The pattern contains detailed advice for adjustments, including a step-by-step tutorial for horizontal bust darts.

The top is shown in size S3 on a person with a 84 cm / 33’’ bust and a 90 cm / 35’’ hip.

Yarn advice:
The original top was knit with “Reed” by Shibui Knits (225 m / 245 yards per 50g), a pure linen yarn with a chainette structure.

Needle advice:
Use the needle size that gives you the required gauge, most likely 3 – 3.5 mm / US 2 ½ - 4.
The garment is partly worked flat and partly in the round. If you want to use the same needle for everything, it is best to use a medium long circular needle (80 - 100 cm / 32 – 40’’).
For knitting the box pleat you also need 3 dpns in the same size.

Construction:
The top is worked bottom up and seamlessly. The lower body is worked in the round, then split into front and back at the underarms. The upper front and back are worked flat, then joined with three-needle bind off at the shoulders. Armholes and necklines are finished with i-cord edgings.
(Many knitters prefer garments with a top down construction, but the box pleat in this top can only be worked nicely bottom up. If you are undecided about the length of the garment or have a limited quantity of yarn, an alternative would be to cast on provisionally at bust level, work to the shoulders and later continue the rest of the lower body top down from the provisional cast on. I’ll be happy to help with this.)

~~~
Emporeio ~ das Dorf. Dies ist die erste Anleitung in der “Rückkehr nach Santorini”-Kollektion. Die anderen beiden sind Skaros und Akrotiri. Mit dem Kauf von Emporeio bekommt man später einen Rabatt bei den anderen beiden Designs.

Emporeio, eins der weniger bekannten Dörfer im Landesinneren von Santorini, ist ein märchenhafter Ort: ein Labyrinth von winzigen Gassen und Treppen, die sich um die Überreste eines mittelalterlichen “kasteli” herum-schlängeln, einer befestigten Siedlung zum Schutz gegen Piraten.

Größen / Garnverbrauch: Siehe Tabelle im letzten Bild.

Das Top sollte mit etwas Minderweite an der Brust getragen werden, d.h. man sollte eine Größe auswählen, in der der angegebene Brustumfang einige cm kleiner ist als am Körper. Die Anleitung enthält detaillierte Hinweise für Anpassungen, einschließlich eines Schritt-für-Schritt-Tutorials für horizontale Brustabnäher.

Die Photos zeigen das Top in Größe S3 an einer Person mit 84 cm Brustumfang und 90 cm Hüftumfang.

Garnhinweise:
Das Original wurde mit “Reed” von Shibui Knits (225 m / 50g) in der Farbe “Mineral” gestrickt, einem reinen Leinengarn, das aus einem feinen Strickschlauch besteht.

Nadeln:
Verwende die Nadelstärke, mit der die angegebene Maschenprobe erreicht wird, wahrscheinlich 3 – 3,5 mm.
Das Top wird teils flach und teils in der Runde gestrickt. Wenn man nur eine Nadel verwenden will, eignet sich am besten eine Rundstricknadel in 80 - 100 cm Länge.
Zum Stricken der Kellerfalte werden drei Sockennadeln in der gleichen Stärke benötigt.

Konstruktion:
Das Top wird nahtlos von unten nach oben gestrickt, zunächst in der Runde. An den Achseln wird es in Vorder- und Rückenteil geteilt und flach weitergestrickt. Die Schultern werden durch gemeinsames Abketten verbunden. Hals- und Armausschnitte werden mit I-Cord-Kanten fertiggestellt.

Viele Strickerinnen arbeiten lieber von oben nach unten, aber die Kellerfalte im Rücken lässt sich nur von unten nach oben sinnvoll stricken. Ein Tipp, wenn man sich unsicher bezüglich der Länge ist oder eine begrenzte Garnmenge hat: auf Brusthöhe provisorisch anschlagen, ein paar Runden stricken und dann das obere Vorder- und Rückenteil laut Anleitung arbeiten. Anschließend ab dem provisorischen Anschlag nach unten weiterarbeiten. Ich helfe bei Fragen gerne!