Sabine Schneider

Patterns available as Ravelry Downloads

Knitting: Shawl / Wrap
Das kuschelweiche halbrunde Tuch ist groß genug, um sich gemütlich einwickeln zu können. Kraus rechts und ein einfaches Lochmuster wechseln sich ab. Damit ist es auch für Anfänger geeignet.
Knitting: Tee
Die Longtunika wird im CoRa-Schnitt von oben nach unten in einem Stück ohne Nähte gestrickt. Dieser Schnitt vereinigt die Vorteile von Contiguous und Raglan miteinander und ist an individuelle Maße anpassbar. Der obere Teil wird mit verkürzten Reihen geformt.
Knitting: Poncho
Neist Point, nach dem der Kurzponcho benannt ist, ist ein Leuchtturm am westlichsten Zipfel der schottischen Insel Skye.
Knitting: Pullover
Der Pulli wird im CoRa-Schnitt von oben nach unten in einem Stück ohne Nähte gestrickt. Dieser Schnitt vereinigt die Vorteile von Contiguous und Raglan miteinander und ist leicht an individuelle Maße anzupassen.
Knitting: Tee
Die Tunika wird im CoRa-Schnitt von oben nach unten in einem Stück ohne Nähte gestrickt. Dieser Schnitt vereinigt die Vorteile von Contiguous und Raglan miteinander und ist leicht an individuelle Maße anzupassen.
Knitting: Tee
Da die Tunika mein absolutes Lieblingsstück geworden ist, trägt sie den gälischen Namen meiner Lieblingsstadt Edinburgh. Wo ich übrigens auch das Garn gekauft habe.
Knitting: Coat / Jacket
Wie der Name erahnen lässt, entsteht das Streifenmuster, das für Wellen am Strand steht, zufällig – leg Dir einen Würfel bereit!
Knitting: Tee
Die Tunika wird im CoRa-Schnitt von oben nach unten in einem Stück ohne Nähte gestrickt. Dieser Schnitt vereinigt die Vorteile von Contiguous und Raglan miteinander und ist leicht an individuelle Maße anzupassen.
Knitting: Coat / Jacket
Ich habe die Rundum-Jacke entworfen, da ich sehr gerne mit Farbverlaufsgarnen stricke, bei langärmligen Projekten aber immer das Problem auftritt, dass man kleine Zusatzknäuel für die Ärmel benötigt oder den Faden immer mal wieder abschneiden muss, um mit der gleichen Farbe verschiedene Abschnitte zu stricken. Ich liebe große Farbverlaufsknäuel...
Knitting: Coat / Jacket
Ich habe die Rundum-Jacke entworfen, da ich sehr gerne mit Farbverlaufsgarnen stricke, bei langärmligen Projekten aber immer das Problem auftritt, dass man kleine Zusatzknäuel für die Ärmel benötigt oder den Faden immer mal wieder abschneiden muss, um mit der gleichen Farbe verschiedene Abschnitte zu stricken. Ich liebe große Farbverlaufsknäuel...
Knitting: Pullover
Die Tunika wird im CoRa-Schnitt, den ich entwickelt habe, von oben nach unten in einem Stück ohne Nähte gestrickt. Dieser Schnitt vereinigt die Vorteile von Contiguous und Raglan miteinander und ist leicht an individuelle Maße anzupassen. Dadurch passt sie besonders gut.
Knitting: Pullover
Der Herrenpullover wird im CoRa-Schnitt, den ich entwickelt habe, von oben nach unten in einem Stück ohne Nähte gestrickt. Dieser Schnitt vereinigt die Vorteile von Contiguous und Raglan miteinander und ist leicht an individuelle Maße anzupassen. Dadurch passt er besonders gut.
Knitting: Poncho
Caponcho ist vorn offen wie ein Cape, aber anstatt eines Verschlusses wird er durch das Halsbündchen wie ein Poncho zusammengehalten. Er ist so lang, dass die Arme bequem drunter passen. Durch Schlitze vorn/seitlich hat man allerdings genügend Bewegungsfreiheit für die Arme.
Knitting: Sleeveless Top
Auffälliges Merkmal der Tunika ist das Wellenmuster im unteren Teil, in dem die Anfangsfarbe abwechselnd zum Farbverlauf erneut verstrickt wird.
Knitting: Poncho
Der Poncho wird vollständig kraus rechts in Reihen hin und her gestrickt. Der Anfang wird mit einem provisorischen Anschlag gestrickt, um Nähte zu vermeiden. Man kann diesen aber problemlos weglassen und die Schulter am Ende per Maschenstich unsichtbar zusammennähen.
Knitting: Poncho
Ein edles Seidenmischgarn verwandelt sich in ein weiches, fließendes und leichtes Kleidungsstück.
Knitting: Coat / Jacket
Sanfte Farbabstufungen und ein wellenförmiges Lochmuster machen den Mantel zum idealen Begleiter im Frühling und Sommer.
Knitting: Tee
Mix Dir Dein T-Shirt!
Knitting: Shawl / Wrap
Das Tuch hat eine geschwungene Form und Zacken wie ein Drachenschwanz. Durch eingestrickte einfarbige Flächen mit verkürzten Reihen entsteht ein Farbstrudel, der die geschwungene Form noch verstärkt. Durch die kurze Länge kann es wundervoll wie ein Kragen vor allem über schwarzen Oberteilen getragen werden.
Knitting: Tee
Die Tunika wird aus einem Farbverlaufsgarn gestrickt. Sie hat eine leicht taillierte Form und wird von oben nach unten ganz ohne Nähte mit Kugelärmeln nach einer Variation der Contiguous-Methode von Susie Myers gestrickt.
Knitting: Scarf
Der klassische Schal wird in einem Rautenmuster, das teilweise von einem Lochmuster durchbrochen wird, gestrickt.
Knitting: Tee
Die Tunika ist nach dem Wasserfall Iguacu in Südamerika benannt. Sie hat einen Wasserfallkragen, eine leicht ausgestellte Form, und ist hinten ein paar Zentimeter länger als vorn. Erreicht wird dieser Schnitt durch verkürzte Reihen.
Knitting: Vest
Die Longweste hat eine ausgestellte Form und wird von oben nach unten ganz ohne Nähte nach einer Variation der Contiguous-Methode von Susie Myers gestrickt. Das Muster ist recht einfach, nur glatt rechts und kraus rechts. Dadurch eignet sich die Weste als Einstiegsmodell in diese Methode.
Knitting: Shawl / Wrap
Das Tuch wird aus einem glitzernden Farbverlaufsgarn beginnend von einer Ecke gestrickt. Durch ein einfaches Muster aus rechten und linken Maschen, zusammengestrickten Maschen und Umschlägen entsteht ein Zackenrand mit einer gebogenen Kante zwischen den Zacken.
Knitting: Tee
Das perfekte Kleidungsstück für den Sommer: Eine leichte, beschwingte Tunika mit Lochmuster, das schön um die Hüften schwingt. Die Tunika ist tailliert, unten weit ausgestellt und hat eine Länge von ca. 68 cm. Wer mag, strickt sie einfach länger und kann sie auch als Kleid anziehen.
Knitting: Tee
Die Tunika wird aus einem Farbverlaufsgarn von 100farbspiele sowie einem dazu passenden einfarbigen Garn (ich habe ein Garn von Lady Dee verwendet) in Streifen gestrickt. Sie hat eine leicht ausgestellte Form und wird von oben nach unten ganz ohne Nähte mit Kugelärmeln nach einer Variation der Contiguous-Methode von Susie Myers gestrickt. Länge...
Knitting: Tee
Den Namen hat die Tunika wegen der Farbkombination des Garns, die an Erdbeeren mit Sahne erinnert. Durch den legeren Schnitt, das Lochmuster und das durch etwas dickere Nadeln locker gestrickte Gewebe ist die Tunika ein idealer Begleiter im Sommer.
Knitting: Sleeveless Top, Poncho
Meeresbrise besteht aus einem quer gestrickten, ausgestellten Pullover ohne Ärmel sowie einem dazu passenden Kurzponcho, der einen so weiten Ausschnitt hat, dass man ihn bei kühlem Wetter an den Armen weit herunter ziehen kann.
Knitting: Poncho
Lacemusterstreifen verzieren den Poncho von den Schultern bis zur Hüfte und bilden am unteren Saum rundum einen hübschen, romantischen Abschluss. Das dünne Garn (3-fädiges Farbverlaufsgarn) wird relativ locker verstrickt und fällt dadurch besonders fließend. Damit ist er ein eleganter Begleiter im Sommer, den man gern überzieht, wenn es abends ...
Knitting: Tee
Der Pullover mit leicht ausgestellter Form und kurzen Ärmeln wird von oben nach unten ganz ohne Nähte mit Kugelärmeln nach der Contiguous-Methode von Susie Myers gestrickt. Diese Methode eignet sich sehr gut für Farbverlaufsgarne, da der Verlauf durch die Konstruktion des Pullovers rundum gleichmäßig sichtbar ist, ohne dass hierfür der Faden im...
Knitting: Cardigan, Coat / Jacket
Die Jacke hat eine ausgestellte Form, die schön um die Hüften schwingt. Sie wird als RVO (Raglan von oben) mit V-Ausschnitt begonnen. Durch verkürzte Reihen werden die Enden unten sanft abgerundet. Im Farbverlauf wird dann eine üppige Blende mit verkürzten Reihen angestrickt, die die Jacke hinten stark verlängert und am Hals als Ausschnittblend...
Knitting: Shawl / Wrap
Farbwechsel und ein schönes Flechtmuster bestimmen den Look des sichelförmigen Tuchs, das wunderbar weich und leicht ist. Es wird beinahe vollständig kraus rechts gestrickt. Die gebogene Form erhält es durch Zunahmen an beiden Außenkanten. Zum Abschluss wird es mit einem I-Cord-Rand abgekettet.
Knitting: Scarf
Das Tuch wird aus einem kuschelweichen Merino-Farbverlaufsgarn mit relativ dicken Nadeln schnell gestrickt und hat eine asymmetrische Dreiecksform. Unterschiedlich lange Streifen eines Lochmusters, das Schlangenlinien formt, verzieren das Tuch und waren Pate für den Namen (Serpen(tine-Drachen)stein). I-Cord-Ränder sorgen für saubere Kanten.
Knitting: Poncho
Der Poncho ist weich, hält kuschlig warm und ist dabei mit rund 230 g recht leicht. Er wird ganz ohne Nähte in Reihen gestrickt. Zopf- und Lochmuster sorgen für Abwechslung beim Stricken, verkürzte Reihen erzeugen mehr Weite im unteren Teil. Die seitlichen Ränder sowie der Abkettrand werden als I-Cord gestrickt.
Knitting: Coat / Jacket
Die Jacke wird von oben nach unten mit einer Rundpasse gestrickt. Am Halsausschnitt kann ein Bändchen durchgezogen werden, das zum Schließen der Jacke verwendet werden kann. Knöpfe sind nicht vorgesehen. Die Blenden vorn sowie die Abkettränder unten und an den Ärmeln werden als I-Cord gearbeitet. Die Länge beträgt ca. 61 cm.
Knitting: Scarf
Das leichte, luftige Tuch wird diagonal in Streifen gestrickt und ist komplett von einem I-Cord-Rand umrahmt. Das Farbverlaufsgarn wird von zarten Lacemusterstreifen aus dünnerem handgefärbten Garn durchbrochen. Die Farben sind frühlingsfrisch und hellen damit jeden dunklen Tag auf.
Knitting: Shawl / Wrap
Das federleichte, luftige Tuch hat eine asymmetrische Dreiecksform und einen abwechslungsreichen Look, da sich farbige Streifen und Lacemuster abwechseln. Insgesamt werden acht verschiedene Lochmuster gestrickt, so dass das Projekt nie langweilig wird. Die Kombination aus Puderfarbtönen und Lacemuster erzeugt einen schönen Vintagestil.
Knitting: Pullover
Die Tunika wird von oben nach unten teilweise in Runden gestrickt. Durch verkürzte Reihen im oberen Teil erhält sie einen asymmetrischen Schnitt, der nach unten immer weiter wird und in einer Rüsche endet. Hinzu kommt ein Streifenmuster aus einem Farbverlaufsgarn sowie einem einfarbigen Garn in Sockenwollstärke.
Knitting: Shawl / Wrap
Das Tuch wird größtenteils kraus rechts gestrickt und ist damit ein entspanntes Projekt für zwischendurch. Den Abschluss bildet eine hübsche Lochmusterbordüre mit Tulpenmotiv, die dem Muster zusammen mit seiner Form den Namen gab. Alternativ kann auch ein Rüschenrand gestrickt werden. Beide Versionen werden in der Anleitung beschrieben.
Knitting: Poncho
Der Poncho wird in einem Stück ohne Nähte mit seitlichem I-Cord-Rand gestrickt. Verwendet wurden eine übliche Sockenwolle in Schwarz sowie ein Farbverlaufsgarn mit leuchtenden Farben.
Knitting: Sleeveless Top
Die Tunika ist ca. 72 cm lang und hat eine weit ausgestellte Form, die unten leicht spitz zuläuft. Der untere Teil schwingt sehr hübsch wie ein kurzes Kleid um die Hüfte.
Knitting: Baby Blanket
Die Decke ist für eine Freundin entstanden, die im November ihr erstes Kind bekommt. Die Decke soll fröhlich und kuschlig aussehen. Als Motiv sind mir deshalb kleine sitzende Teddybären mit dicken Tatzen eingefallen, die gemütlich und freundlich aussehen, so dass man sie gern knuddeln möchte. Natürlich kann man das Muster auch für anderes verwe...
Knitting: Poncho
Der Poncho hat eine quadratische Form und wird in einem Stück mit einem runden Halsausschnitt gestrickt. Durch die Form kann er variabel getragen werden, wie die Fotos zeigen. Das Muster entsteht durch eine Kombination von verkürzten Reihen mit Lochmuster.
Knitting: Poncho
Der Poncho wird in einem Stück rechteckig mit einem einfachen Wellenmuster und I-Cord-Rand gestrickt. Der Poncho kann variabel getragen werden, mit der Naht nach hinten oder zur Seite.
Knitting: Shawl / Wrap
Der Schal hat eine sanft geschwungene Form, die durch Zunahmen an einer Kante und durch eingestrickte Dreiecke an der anderen Kante entsteht. Er ist recht lang und kann dadurch einige Male umgelegt und drapiert werden. Die Länge lässt sich sehr leicht variieren durch Hinzufügen oder Weglassen von Mustersätzen. Mit 900 m Garn hat der Schal eine ...
Knitting: Scarf
Der Schal wird von Ecke zu Ecke mit einem I-Cord-Rand gestrickt. Diese Technik wird in der Anleitung beschrieben. Das gezeigte Modell ist sehr lang und kann mehrfach umgewickelt werden. Dafür wurden 1100 m Wollium Merino 4-fädig verstrickt. Die Größe kann sehr leicht angepasst werden.
Knitting: Poncho
Der Poncho wird in einem Stück diagonal gestrickt. Dadurch kommt der Farbverlauf im Vorder- und Rückenteil gleichermaßen zur Geltung. Er ist offen und kann deshalb in beiden Richtungen getragen werden. Der Ausschnitt wird so zum U-Boot- oder zum V-Ausschnitt. Die Länge des Ponchos in Lilatönen (100farbspiele) ist ca. 52 cm, die Breite etwa 110 ...
Knitting: Sleeveless Top
Die Tunika hat eine leicht taillierte Form und wird von unten nach oben hauptsächlich in Runden gestrickt. Lediglich die Schultern werden zusammengenäht. Sie hat eine Länge von 69 cm, die aber leicht durch zusätzliche oder wegfallende Reihen angepasst werden kann. Bspw. könnte man sie sicher auch länger stricken und als Kleid tragen.
Knitting: Sleeveless Top, Poncho
Das Twinset besteht aus einem Poncho mit einer Länge von ca. 75 cm und einem ärmellosen Top mit einer Länge von ca. 55 cm. Der Poncho hat ein Streifenmuster und eine einfarbige Rückseite. Das Top mit Farbverlauf ist recht figurnah geschnitten und durch das Muster leicht dehnbar. Der Halsausschnitt im Rücken wird mit verkürzten Reihen gearbeitet...
Knitting: Shawl / Wrap
Der Schal wird mit Rocaillesperlen und einem Lochmusterrand verziert und hat eine asymmetrische Dreiecksform.
Knitting: Poncho
Der Kurzponcho ist aus dickem Garn mit Nadelstärke 8 schnell gestrickt und hält jetzt im Winter schön warm. Er wird von oben nach unten in Runden gestrickt und schließt unten mit einer Zackenkante ab. Der Schnitt ist schmal, die Weite lässt sich aber leicht durch zusätzliche Zunahmen verändern.
Knitting: Vest
Die Weste wurde von schottischer Mode inspiriert. Sie hat eine leicht taillierte Form und ist ca. 74 cm lang. Um unnötiges Zusammennähen zu vermeiden wird sie in einem Stück gestrickt. Lediglich die Schultern sowie die sehr kurzen Ärmel müssen zusammengenäht werden.
Knitting: Poncho
Der Poncho wird von oben nach unten in Runden gestrickt. Dabei werden Lochmusterstreifen eingearbeitet, durch die später Bänder gezogen werden können. Mit Hilfe dieser Bänder kann der Poncho beispielsweise gerafft werden. Er schließt unten mit einer Rüschenkante ab. Die Länge beträgt ca. 60 cm.
Knitting: Poncho
Der Poncho hat oben einen wärmenden Rollkragen und schließt unten mit einer Rüsche ab. Durch verkürzte Reihen bekommt er eine asymmetrische Form, die beliebig getragen werden kann. Ich trage die lange Seite am liebsten seitlich, man kann sie aber auch hinten tragen. Die Länge lässt sich leicht durch Hinzufügen oder Weglassen von Mustersätzen va...
Knitting: Pullover
Der Pullover wird von oben nach unten mit Raglanschrägung in Runden gearbeitet und hat keine Nähte. Die unteren Kanten werden mit einer speziellen Technik glatt rechts gestrickt, so dass sich der Rand nur noch wenig bis gar nicht rollt. Der Pullover ist im oberen Teil schmal und unten ausgestellt geschnitten.
Knitting: Shawl / Wrap
Der Schal erhält seinen Charme aus der Kombination eines Farbverlaufsgarns und des Lochmusterrands, der Blätterranken zeigt. Wenn 900 m des Garns verwendet werden, wird der Schal riesengroß und kann mehrfach um den Oberkörper geschlungen und drapiert werden. Die Größe lässt sich aber leicht verändern, indem einfach Reihen weggelassen werden.
Knitting: Tee
Das Top wird von unten nach oben zunächst in Runden, später in Reihen gestrickt. In Taillenhöhe wird eine Kellerfalte eingearbeitet. Schulterpartie und Halsausschnitt werden mit einer Blende betont.
Knitting: Tee
Die Tunika hat eine Länge von 58 cm und ist unten stark ausgestellt. Bei Bedarf kann die Weite im unteren Bereich leicht reduziert werden.
Knitting: Sleeveless Top
Das Top wird quergestrickt und erhält durch verkürzte Reihen eine leicht ausgestellte Form. Durch das einfache Lochmuster ist es schön luftig und somit ideal für den Sommer.
Knitting: Shawl / Wrap
Der Schal wird in einem einfachen Loch-/Zopfmuster gestrickt und hat am Ende eine asymmetrische viereckige Form von ca. 50 x 190 cm. Er ist schön leicht und luftig und damit ideal für den Frühling.
Knitting: Pullover
Inspiriert wurde die Tunika von Kleidern aus dem 19. Jahrhundert, deren tiefe Ausschnitte mit Spitzenvolants verziert waren.
Knitting: Shawl / Wrap
Der Schal wird kraus rechts und glatt rechts mit verkürzten Reihen gestrickt. Dabei entsteht ein Wellenmuster, das dem Schal seinen Namen gibt. Der fertige Schal ist ein asymmetrisches Dreieck, das ca. 200 x 40 cm groß ist.
Knitting: Scarf
Der Schal wird kraus rechts gestrickt mit einem einfachen Lochmuster. Beim Stricken entsteht ein asymmetrisches Dreieck, dessen kurze Seiten mit einer Rüsche verziert werden.
Knitting: Tee
Die Tunika wird in der Technik “Raglan von oben” in einem Stück aus einem Farbverlaufsgarn gearbeitet. Sie ist tailliert und hat einen ausgestellten Rock, der unten mit einer Rüsche abschließt. Die Weite des Halsausschnitts kann mit einem eingezogenen Satinband reguliert werden.
Knitting: Cowl
Der Loop wird in Runden in einem einfachen Lochmuster gestrickt. Die Größe kann individuell angepasst werden durch Hinzufügen oder Weglassen von Maschen bzw. Reihen.
Knitting: Shawl / Wrap
Der Schal wird in Runden gestrickt, wobei der Anschlag in der Mitte nach Judy’s Magic Cast On vorgenommen wird. Die rechteckige Form entsteht durch Zunahmen, die beidseitig von vier Eckmaschen durchgeführt werden.
Knitting: Scarf
Der Schal wird mit verkürzten Reihen in einem Garn mit Farbverlauf gestrickt und hat eine Größe von ca. 45 x 180 cm. Bei Bedarf kann die Größe leicht angepasst werden durch Hinzufügen oder Weglassen von einzelnen Strickblöcken, oder durch Veränderungen bei den Zu- und Abnahmen.