deep No. 1 - Scarf by Chibcha Olivia

deep No. 1 - Scarf

Knitting
March 2013
Fingering (14 wpi) ?
27 stitches and 36 rows = 4 inches
in Stockinette
US 2½ - 3.0 mm
1000 - 1200 yards (914 - 1097 m)
One size
This pattern is available for €5.00 EUR buy it now

English:
Waves, ocean colors … many colors!
The scarf is made with short rows forming sections. Six of those sections head in one direction, the next six in the other – which makes them adopt the form of waves. These waves are left out for some sections around the neck, giving the scarf a nice fit around the neckline.
Besides short rows, a bit of intarsia technique is used for the surround, and on the outward border small i-cords provide for neat edges, both firm and elastic.
The colored sections are worked in stockinette, the black edges and stripes in garter stitch.
The techniques are explained in detail by the attached photo tutorials (short rows, i-cord edges, joining threads when switching colors, switching colors for intarsia). You’ll find explanation in written pattern and in a chart.
For fans of Wollmeise yarn there is also a list of all colors used in this scarf, but the design is also very convenient if you have leftovers to work up. I have used a total of 293 grams, 104 of which in black.

Many thanks to the nice people from Club der Wollmeisenliebhaber for encouragement and help finding the yarn. And a big hug to my great test knitters for feedback and help finding errors in the pattern.

English is not my native language, so please be patient and, please please, let me know if there are problems, errors or any kind of difficulties in the pattern.

This scarf is the first design of a planned series which will - with similar colors and techniques - revolve around the ocean and the deep. Quite different garments are in planning, some (a skirt, several tops, a sweater, a coat, a blanket, a jacket) are even designed - but need to be knitted and have to “work” … so more patterns will follow - frequency to be determined by the time I can work on this.

Deutsch:
Wellen, Farben des Meeres … viele Farben!
Der Schal ist mit verkürzten Reihen gearbeitet, die Sektionen bilden. Jeweils sechs solcher Sektionen weisen in die eine, die folgenden sechs in die andere Richtung, wodurch die Wellenform entsteht. Um den Hals herum wird dieser Wechsel für einige Sektionen aufgegeben, so dass der Schal sich gut an die Nackenlinie anpasst.
Neben den verkürzten Reihen kommt an den Randeinfassungen ein wenig Intarsientechnik zum Einsatz, und ganz außen sorgen kleine i-Cords für saubere, zugleich feste und elastische Ränder.
Die farbigen Sektionen sind glatt rechts gearbeitet, die schwarzen Ränder und Begrenzungsstreifen kraus rechts.
Die Techniken werden in den beigefügten Foto-Tutorials (verkürzte Reihen, I-Cord-Rand, Intarsien, Fäden verbinden bei Farbwechsel) im Detail erläutert. Anleitung gibt es als Text und als Strickschrift.
Für die Wollmeisenfans ist auch eine Liste aller verwendeten Farben beigefügt - aber natürlich eignet sich dieses Modell auch hervorragend zur Resteverwertung. Ich habe insgesamt 293 Gramm verbraucht, davon 104 in Schwarz.

Vielen Dank an die lieben Menschen aus dem Club der Wollmeisenliebhaber für Ermutigung und für Hilfe bei der Meisenjagd. Und eine herzliche Umarmung für meine tollen Teststrickerinnen für Feedback und für Hilfe beim Finden von Fehlern in der Anleitung.

Sollte es Fragen oder Unklarheiten geben - bitte schickt eine Nachricht, ich bin dankbar für Hinweise zur Verbesserung und helfe gern.

Dieser Schal ist das erste Modell einer geplanten Serie, die - mit ähnlichen Techniken und Farben - um das Thema Meer und Tiefe kreisen wird. Geplant sind ganz unterschiedliche Kleidungsstücke, einige (ein Rock, mehrere Tops, ein Pullover, ein Mantel, eine Decke, eine Jacke) sind bereits entworfen, müssen aber natürlich auch gestrickt werden und “funktionieren” … weitere Modelle werden also folgen - in der Frequenz, die die meine Zeit zulässt.