Welcome! You are browsing as a guest
Would you like to see 10 projects made from this pattern and much more? create a free account What am I missing?

Gryps

Knitting
May 2016
Fingering (14 wpi) ?
24 stitches and 40 rows = 4 inches
US 2½ - 3.0 mm
1640 - 1969 yards (1500 - 1800 m)
M - XL
This pattern is available for €5.00 EUR buy it now

Promotion bis Ende März: Gryps Tuch und Gryps Pullover zum Frühlingspreis von zusammen 7,00 Euro. Einfach diesem LINK3 folgen.

Der Pullover wird von oben im Raglanschnitt gestrickt, die Blenden werden gleich mit angestrickt, so dass man später keine Maschen aufnehmen muss.

Verwendet wird ein kleines Perlmuster und ein Piqué Muster mit rechten und linken Maschen, das luftiger und weicher als das Perlmuster ist und auch weniger Material verbraucht.

Im Aranmuster wird immer nur eine Masche mit einer anderen verkreuzt, man kann theoretisch ohne Hilfsnadel auskommen.

Ab Fertigstellung des Ausschnitts strickt man in Runden. Die Anleitung ist für zwei Größen geschrieben und kann durch die Raglanzunahmen an die eigene Größe angepasst werden. In der kleineren Größe ist der Mittelrapport etwas schmaler, entsprechend ist auch der Ausschnitt schmaler.

Durch Zunahmen am Rand des Mittelrapports entsteht eine unauffällige A-Linie und der Pullover ist am Saum in der Mitte leicht zur den Seiten abgerundet. Wenn man keine Zunahmen macht, bleibt der Schnitt gerade, mit mehr Zunahmen wird das Modell zur Hüfte hin weiter.

Die Maße hängen sehr stark von der verwendeten Nadelstärke ab und davon, ob man eher fest oder locker strickt. Eine Maschenprobe wird unbedingt empfohlen.

In der wollerey group läuft ein Dauer-KAL zum Modell, dort könnt ihr jederzeit anfragen, wenn etwas unklar ist.
Passend zum Pullover gibt es das Gryps Tuch.

** Im wollerey Shop ist das Garnpaket mit dem Originalgarn erhältlich oder fragt einfach per PM danach, wenn ihr eure Wunschfarbe nicht findet.**

Thanks to Kerstin the english translation is ready for download!

The sweater is worked from the top down as raglan. The bands are worked at the same time. When the neckline is finished, you proceed in the round.

The instruction is shown for two sizes and can be modified with the increases beside the middle motive.

For the smaller size the center repeat is somewhat narrower, which makes the neckline also a bit tighter.

By increasing at the edge of the center repeat an A-line is created and the garment has a slightly rounded shape at the lower edge. Without these increases the sweater shape is straight.

Patterns are charted.