Airgead by Mona C. NicLeòid

Airgead

Knitting
May 2016
Fingering (14 wpi) ?
28 stitches and 34 rows = 4 inches
in stockinette
US 1½ - 2.5 mm
550 - 1200 yards (503 - 1097 m)
12 sizes from 29 1/2 to 49 1/4 inches = 70 to 125 cm bust
Flag of English English German
This pattern is available for $7.00 USD buy it now

This is the first of three summer tops in The Santorini Collection: one for the town, one for dinner, one for the beach… Read more about it here.

Airgead is the Gaelic word for silver. Sometimes an elegant neutral silver grey is all the colour you need. Of course this top will look equally as lovely in a bright pink, a sexy black, or a dreamy rose.

Sizing / yarn requirements: See bottom picture for detailed sizing and yardage table.

The garment is supposed to be worn with 4-5 cm ~ 2 inches of negative ease around the bust and some positive ease in the waist and around the bottom edge.

The 12 sizes are grouped into three sets with slightly different proportions, and the pattern contains detailed advice for individual adjustments, waist and bust shaping.

The top is shown in size S3 on a person with a 84 cm / 33” bust and a 90 cm / 35” hip.

Yarn advice:
The original top was knitted with one strand of Silk 18/120NM 4ply by ColourMart (1,000 m / 1,100 yrds per 150g) and one strand of 100% Linen by LitYarn (600 m / 660 yds per 100g) held together.
Any fingering/4ply weight yarn can be used for this garment. Blends of linen and silk are particularly recommended. The yarn should be smooth for a crisp stitch definition in the lace pattern, and have some weight to it for a nice drape. Holding two strands of laceweight yarn together opens up a lot more possibilities if the perfect yarn is not available.

Needle advice:
Use the needle size that gives you the required gauge, most likely 2.5 – 3 mm / US # 1½ - 2 ½. You will need a medium long circular needle (80 - 100 cm / 32 - 40’’) to knit the body in one piece.

Construction:
The top is knitted bottom up in the round, starting with an i-cord edge. The waist is shaped with decreases and increases in the side wedges. At the armholes it is split into front and back, each are finished separately knitted flat. The neckline and armholes are finished with i-cord edges.

The lace pattern for the back is provided as a chart and as written instructions.

~~~

Dies ist das erste von drei Sommertops in der Santorini-Kollektion: eins für die Stadt, eins fürs Dinner, eins für den Strand… Siehe hier für mehr Info.

Airgead ist das gälische Wort für Silber. Manchmal ist ein elegantes neutrales Silbergrau alles, was man braucht. Natürlich kann dieses Top in leuchtendem Pink, sexy Schwarz oder verträumtem Rosé genau so toll werden.

Größen / Garnverbrauch: Siehe Tabelle im letzten Bild.

Das Top sollte mit ca. 4-5 cm Minderweite an der Brust und etwas Mehrweite von der Taille abwärts getragen werden.

Die 12 Größen sind in drei Gruppen unterteilt, die sich in ihren Proportionen unterscheiden, und die Anleitung enthält detaillierte Informationen zur individuellen Anpassung der Taillierung und des Wasserfallausschnitts, sowie zum Weglassen des Lochmusters und Umrechnung der Maschenprobe.

Die Photos zeigen das Top in Größe S3 an einer Person mit 84 cm Brustumfang und 90 cm Hüftumfang.

Garnhinweise:
Das Originaltop wurde zweifädig mit einem Faden Silk 18/120NM 4ply von ColourMart (1.000 m / 150g) und einem Faden 100% Linen von LitYarn (600 m / 100g) gestrickt.
Es kann ein beliebiges Garn in Fingering/Sockenwollstärke verwendet werden. Leinen-Seidenmischungen sind besonders empfehlenswert. Mit einem glatten und relativ schweren Garn erzielt man ein klares Maschenbild im Lochmuster und einen schönen Fall.
Zwei Fäden Lacegarn zu verwenden eröffnet viele neue Materialkombinationen, falls das perfekte Garn nicht zu finden ist.
Schafwolle oder andere tierische Fasern sind nicht sinnvoll, wenn das Top als Sommerkleidung verwendet werden soll.

Nadeln:
Verwende die Nadelstärke, mit der die angegebene Maschenprobe erreicht wird, wahrscheinlich 2,5 – 3 mm. Es wird eine Rundstricknadel in 80 - 100 cm Länge benötigt.

Konstruktion:
Das Top wird von unten nach oben in der Runde gestrickt, angefangen mit einem I-cord-Anschlag. Die Taillierung wird durch seitliche Keile gearbeitet.
An den Achseln wird es in Vorder- und Rückenteil geteilt und flach weitergestrickt. Hals- und Armausschnitte werden mit I-cords fertiggestellt.