Niki by Åsa Tricosa
Welcome! You are browsing as a guest
Create a free account to see 44 projects made from this pattern and more... What am I missing?

Niki

Knitting
August 2017
Fingering (14 wpi) ?
26 stitches and 36 rows = 4 inches
in stockinette stitch
US 1½ - 2.5 mm
US 2½ - 3.0 mm
1722 - 2871 yards (1575 - 2625 m)
81 (86, 91, 97, 102) [107, 112, 117, 122, 127] (132, 137) cm // 32 (34, 36, 38, 40) [42, 44, 46, 48, 50] (52, 54) inches
This pattern is available for €7.00 EUR buy it now

Niki was originally designed for the Wollmeise Yarn Club, whose theme was to honour four extraordinary women. The Niki pullover is an hommage to the artist, Niki de Saint Phalle. I invite you to play with colours to make your own version, and add as much exuberance as you desire or need.
(You can download the separate 1-page pdf colouring-in sheet for planning or wild sketching.)

,Niki‘ ist eins von vier Designs im Wollmeise-Garnclub, dessen Modelle diesmal außergewöhnlichen Frauen gewidmet waren, wobei ,Niki‘ zu Ehren der Künstlerin Niki de Saint Phalle entstand. Man kann ,Niki‘ entweder genau nach Anleitung stricken, oder man folgt seiner Intuition und bringt die eigenen Lieblingsfarben nach Lust und Laune
unter – für seine ganz persönliche Niki-Variante.

Niki is worked top down in the round using the Ziggurat method, an all in one technique inspired by Tuulia’s Tailored Sweater Method.
The knitting begins with a regular longtail cast on for back and shoulders. Each shoulder is worked in turn as you begin to build sleeve caps for the set in sleeves. After the somwhat unusual and knifflige (fiddly) zigging and zagging, you work back and forth across all stitches for a few rows before the fronts are joined for knitting in the round. The sleeves are knitted top down from live stitches and end with an overlapping cuff. The folded collar with overlap is knitted last. Step by step instructions guide you from cast on to bind off. A helpful table keeps track of rows and shaping but is not required reading.

Niki wird von oben nach unten in Runden in Asa’s Ziggurat-Tricnique gestrickt, einer nahtlosen Technik nach dem Vorbild von Tuuila’s “Tailored Sweater = Maßgeschneiderter Pullover” Methode.
Begonnen wird mit einem klassischen Kreuzanschlag am Rücken und den Schultern. Beide Schultern werden abwechselnd gestrickt, während die Ärmelkäppchen für die gleichzeitig eingestrickten Ärmel entstehen. Das etwas gewöhnungsbedürftige und
knifflige* Hin- und Hergeschlängel ist schnell erledigt; danach wird für ein paar Reihen mit Wenden hin und her gestrickt, bevor die Vorderteile verbunden werden und es in Runden weitergeht. Die Ärmel werden von oben nach unten von offenen Maschen aus gestrickt und mit einem geteilten Bündchen beendet. Der leicht überlappende Umschlagkragen wird zuletzt gearbeitet.
Vom Anschlag bis zum Abketten ist die gesamte Anleitung Schritt für Schritt ausführlich erklärt. Eine zusätzliche Hilfstabelle hilft beim Reihenzählen und bei den Ab- und Zunahmen, ist jedoch fakultativ.*

Übersetzung: Katharina Sokiran (Manfredovna)