Windmill Variations by Tanja Osswald

Windmill Variations

Crochet
May 2015
Sport (12 wpi) ?
24 stitches and 22 rows = 4 inches
in sc in rounds
3.0 mm
190 - 200 yards (174 - 183 m)
about 19 cm (7.5 in) in diameter
US
Flag of English English German
This pattern is available for €6.00 EUR buy it now

Judges’ Nominee for Best Coaster or Potholder 2015 in The Crochet Awards

I grew up with the classic windmill potholders. My grandmother crocheted these tirelessly, mainly for charity, but also for use in our home. Much later I also crocheted windmill potholders, though of course some details of my version differ from the classic version.
The pattern has its own rhythm; after the second round you can see by the color of the previous round which color each stitch of the current round will be. In addition, the pattern takes advantage of one particular trait of crochet: crochet stitches are not directly above each other but lean slightly in each round. The Windmill patterns use this to give a clean outline to each color.

Over time I developed variations on the windmill pattern.

The pattern contains my version of the classical windmill pattern plus three variations. There are photo tutorials for the techniques used; i.e. the Magic Ring and carrying the yarn along inside the work.

Thanks to Waltraud and Regina for proofreading and Heidrun, Renate and Dagmar for test crocheting!

……………………………………………………………….

deutsch:

Mit den klassischen Windmühlentopflappen bin ich aufgewachsen. Meine Großmutter hat sie unermüdlich gehäkelt, vor allem für wohltätige Zwecke, aber auch für den Hausgebrauch. Selbst nachgehäkelt habe ich die Topflappen allerdings erst viel später und sicher in einigen Feinheiten anders als die Klassiker. Die Anleitung ist sehr eingängig; nach der zweiten Runde ist es sozusagen farbkodiert, wie man weiterhäkelt. Außerdem nutzt die Anleitung die Eigenschaften des Häkelns sehr raffiniert: Häkelmaschen liegen nicht direkt übereinander sondern verschieben sich in jeder Runde etwas. Hier wird das benutzt, um eine schöne Rundung der Farbfelder zu erzielen.

Nach und nach habe ich Variationen des Windmühlenmusters entwickelt.

Die Anleitung enthält meine Variante der klassischen Windmühlentopflappen und drei Variationen. Zusätzlich dazu gibt es bebilderte Lehrgänge zum Fadenring und für das Einhäkeln der jeweils nicht benutzten Farbe.

Vielen Dank an Waltraud und Regina für’s Korrekturlesen und an Heidrun, Renate und Dagmar für’s Testhäkeln!